Leitbild Michaelshof

Leitbild des Michaelshofes

1.

Der Michaelshof stellt sich dem kirchlich-diakonischen Auftrag, behinderte Menschen zu fördern und ihnen die gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen.

2.

Dieser Auftrag beruht auf dem biblischen Menschenbild:
– Jeder Mensch ist von Gott gewollt und geliebt.
– Jeder Mensch besitzt von daher gleiche Würde und gleichen Wert.
– Jeder Mensch hat Anspruch auf ein erfülltes Leben.

3.

Die Mitarbeiter setzen diesen Auftrag mit den Schwerpunkten Wohnen, Lernen und Arbeiten um.

4.

In allen Bereichen wird das seelische, körperliche und geistige Befinden der Menschen mit Behinderung unter dem Gesichtspunkt der Ganzheitlichkeit beachtet. Die behinderten Menschen erhalten von den Mitarbeitern ein hohes Maß an persönlicher Zuwendung.

5.

Der Dienst im Michaelshof zielt auf Selbständigkeit, Persönlichkeitsentwicklung und soziale Integration der Menschen mit Behinderung. Dabei sind kompetente Beratung, die Einhaltung von Qualitätsstandards und hohe Professionalität Aufgabe aller Mitarbeiter. Wünsche und Hinweise der Menschen mit Behinderung werden in die Gestaltung der Praxis einbezogen.

6.

Zur Erfüllung ihres Auftrages bilden die Mitarbeiter eine sich gegenseitig ergänzende Dienstgemeinschaft als Voraussetzung für ein gutes Betriebsklima.

7.

Jeder Mitarbeiter identifiziert sich mit dem diakonischen Profil des Michaelshofes. Jeder Mitarbeiter trägt Mitverantwortung für das Ganze.

8.

Grundlage für ein gutes Verhältnis zu Angehörigen, gesetzlichen Betreuern, Kunden und Institutionen sind ein offener Erfahrungs- und Informationsaustausch sowie hohe Transparenz.

9.

Dieses Leitbild beschreibt Profil und Auftrag der evangelischen Einrichtung Michaelshof und bietet Orientierung für die tägliche Arbeit.

 

Rostock, im Oktober 2008